Bausparvertrag gekündigt – was tun? |  Kommentare und Beiträge zum Thema Versicherung von FMD FINANZMANAGEMENT GmbH
  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • Tag cloud

  • RSS Private Krankenversicherung News

  • Dezember 2014
    M D M D F S S
    « Nov   Jan »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • « | Home | »

    Bausparvertrag gekündigt – was tun?

    16. Dezember, 2014 | von Angela

    Derzeit kündigen viele Bausparkassen ihren Altkunden den Bausparvertrag. Allein die Landesbausparkasse LBS Bayern möchte 26.000 Bausparern kündigen. Die verärgerten Kunden fragen sich, ob und wie sie gegen die Kündigung vorgehen können.

    Der Grund für die Kündigungen liegt darin, dass die Bausparverträge zu Zeiten abgeschlossen wurden, als die vereinbarten Guthaben-Zinsen wie auch die vereinbarten Darlehens-Zinsen höher waren als derzeit. So ließen in den letzten Jahren viele Bürger ihre Bausparverträge ruhen und kassierten für das dort angesparte Guthaben deutlich mehr Zinsen, als sie für denselben Betrag auf einem Sparbuch bekommen hätten. Gleichzeitig konnten sie am Markt eventuell benötigte Darlehen günstiger bekommen als zu den Konditionen, die in den alten Verträgen vereinbart waren. Die Folge: Die Kunden profitierten, die Bausparkassen allerdings machten Minus.

    Sollte auch Ihnen die Kündigung Ihres Bausparvertrags per Post ins Haus geflattert sein, vertiefen Sie sich ins Kleingedruckte. Schlechte Karten, gegen die Kündigung vorzugehen, haben Sie, wenn Sie die vereinbarte Gesamtsumme von 100 Prozent angespart haben. Hier geben bei einer Kündigung die Gerichte den Bausparkassen Recht. Denn dann geht man davon aus, dass der Zweck eines Bausparvertrags, nämlich die Vergabe eines Bauspar-Darlehens, nicht mehr erfüllt ist, da Sie eine ursprünglich mögliche Darlehenssumme ja bereits selbst angespart haben.

    Bessere Karten haben Sie, wenn Sie einen Vertrag haben, in dem Ihnen die Bausparkasse einen Bonus gab, also Bonuszinsen verspricht in dem Fall, dass Sie ein eigentlich zuteilungsreifes Bauspar-Darlehen nicht abrufen. Ihnen steht frei, kostenlos die Ombudsstellen der Banken anrufen und Ihren Fall individuell zu verhandeln. Möglicherweise können Sie beispielsweise eine Erhöhung der Bausparsumme vereinbaren und so die Konditionen Ihres Altvertrages beibehalten.

    Lassen Sie sich von fachkundiger Seite aus beraten und nehmen Sie kostenlos unsere Hilfe in Anspruch, um die für Sie persönlich beste Lösung für Ihren Bausparvertrag zu finden.

    Topics: Allgemein | 1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Bausparvertrag gekündigt – was tun?”

    1. Thomas meint:
      15.Januar 2015 at 11:00

      Bevor man einen solchen Schritt geht, sollte man sich unbedingt unabhängig beraten lassen. Nur so kann man erfahren, welche Möglichkeiten einem noch zur Verfügung stehen und auf was man eventuell noch zurückgreifen kann.

    Kommentare